offline
Karma

Alles was geschieht hat eine Ursache, ein Karma was eine bestimmte Wirkung ausloest.

Was ist Karma?

Wenn wir immer wieder die selben Menschen und Ereignisse in unser Leben ziehen, könnte dies ein Hinweis für ein schlechtes Karma aus diesem oder aus vorhergehenden Leben (Reinkarnation) sein. Unsere Aufgabe im Leben ist es, Karma zu erkennen und aufzulösen.

Was gibt es für ein Karma?

Das persönliche Karma: Dinge die wir in diesem Leben oder aber auch im vorherigen Leben Personen oder Sachen angetan haben oder was wir vielleicht sogar unterlassen haben zu tun.

Das Karma der negativen Erinnerungen: Dieses Karma betrifft alles negativ Erlebte oder Wahrgenommene. Hierbei ist insbersondere zu beachten, daß wir bis zu unserem sechsten Lebensjahr ganz besonders geprägt werden. Wir haben bis dahin nur die Fähigkeit bestimmte Dinge wahrzunehmen ohne sie bewusst einordnen zu können. Hierbei besteht die Gefahr, daß Wahrgenommenes gefühlsmäßig falsch eingeordnet und abzuspeichert wird.

Das Karma der Beziehungen: Wenn wir im Kreislauf der Wiederholungen feststecken, immer wieder an denselben Menschen geraten der uns z.B schlägt, betrügt, nicht bindungsbereit ist oder uns einengt.

Das Karma der negativen Glaubensgrundsätze, falschen überzeugungen oder hinderliche Denkmuster: Unzufriedenheit, Wiedeholungen sind von unserem Unterbewusstsein gesteuerte Handlungshinweise. Ingnorieren wir diese Handlungshinweise, entscheiden wir uns dafür alles so zu belassen wie es ist und entwickeln uns nicht weiter.

Das Karma der emotionalen und mentalen Ebene: negative Grundeinstellungen zu bestimmten Dingen oder Personen. Ehemalige Versprechungen, Schwüre oder Flüche können ebenfalls innere Blockaden auslösen.

Das Karma der Sucht: Die Sucht umfasst zu den bekannten Süchten wie die Alkohol- oder Spielsucht, auch andere Süchte. Dazu gehört z.B. wenn man sich unaufhörlich in Arbeit stürzt oder dem Extremsport hingibt. (Arbeitswut und Todessehnsucht)

Das geschäftliche und finanzielle Karma und das Karma welches das Haus und Grundstück betrifft: immer wieder Job- oder nachbarschaftliche Probleme können ein Hinweis auf ein negatives Karma sein.

Das Karma der Haustiere: Haustiere sind Lebewesen und können genau so wie wir Menschen ein Karma haben und durch die enge Verbindung zu uns auf uns übertragen.


Wie kann ich mein Karma auflösen?

Durch Bewusstwerdung, Annahme von Eigenverantwortung, Vergebung, energetische Reinigung und mit bedingungsloser Liebe.


Kommentare
  1. Malesuada

    Gaby Guder

    Hi Susanne Was meinst Du mit "Haustiere koennen ihr Karma auf uns übertragen? Ich kenne es ehe so, dass sie uns helfen unseres abzutragen. Und sie lehren uns die Liebe. Licht und Liebe Gaby

     

    • Liebe Gaby,
    • Haustiere sind doch genau wie wir Lebewesen die mit einem eigenen Charakter ausgestattet, sowie eben auch mit Krankheiten behaftet sein können. Das tierische Karma kann aber auch abgelöst werden.

     

Name:
Url:
Email:
Kommentar: